Taunuswölfe gewinnen Wanderpokal

Großen Zuspruch fand auch in diesem Jahr wieder der Wettkampf um den Wanderpokal des Schützenvereins Hubertus mit dem Luftgewehr. Zu diesem Pokalschießen konnte der Vositzende Frank Hartmann insgesamt 16 Mannschaften begrüßen. An zwei Tagen vor dem Wettkampf hatten die Schützen Gelegenheit zu trainieren.

Unter der Aufsich von Schießleiter Ulrich Bös zeigten dann am Wettkampftag Thomas Werner, Holger Nocker, Dana Hartmann und Christoph Bördner von der 1. Mannschaft des Motorradvereins „Taunuswölfe“ die besten Nerven und eine sichere Hand und belegten mit 263 Ringen den ersten Platz, gefolgt vom Stammtisch „Dauerbrenner“ mit 228 Ringen und der 1. Mannschaft des Gesangvereins „Sängerkranz Haintchen“ mir 227 Ringen. Bester Schütze des Wettkampfs war Thomas Werner von den „Taunuswölfen“.

Bereits am 12. Mai 2018 findet um 14.00 Uhr  das nächste sportliche Ereignis im Schützenhaus statt – das traditionelle Königsschießen des Schützenvereins Hubertus, zu dem alle Mitglieder des Vereins eingeladen sind; es wird der Nachfolger von Siegfried Zeilmann, des Schützenkönigs aus dem Jubiläumsjahr, ermittelt. Danach folgt ein gemütliches Zusammensein mit dem neuen Schützenkönig und seinen Rittern. (rf)

 

 

Wanderpokal 1. Mannschaft Taunuswölfe Haintchen

            Die glücklichen Gewinne des Wanderpokals; Thomas Werner, Holger Nocker, Dana Hartmann und Christoph Bördner von der 1. Mannschaft der „Taunuswölfe“ (v.l.)

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Am 12. Mai wird der Nachfolder von Siegfried Zeilmann, Schützenkönig von 2017, ermittelt.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Großer Andrang schon beim Übungsschießen auf dem Luftgewehrstand

 

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *