SV Hubertus Haintchen Beiträgen

walter-wiesner-haintchen

Die Mitglieder des Schützenvereins Hubertus Haintchen trauern um ihr Ehrenmitglied Walter Wiesner, der im Alter von 82 Jahren verstorben ist. Walter Wiesner gehörte zu den Männern der ersten Stunde und zählte zu den 12 Gründungsmitgliedern, die den Schützenverein im Juni 1967 aus der Taufe hoben. 1977 wurde er zum ersten Vorsitzenden der Haintchener Schützen gewählt und übte 9 Jahre lang dieses Amt aus.

In seiner Amtszeit hat er sich vor allem beim Bau des Schützenhauses am Markweg und danach besonders beim Bau der Kleinkaliberanlage und der Überdachung des Luftgewehrstandes auf Grund seines großen Einsatzes und seiner handwerklichen Fähigkeiten große Verdienste erworben; seine letzte Baumaßnahme war die Errichtung der Hubertuskapelle des Vereins am Kremerseck. Ein reges Vereinsleben verbunden mit vielen Feiern und Ausflügen der Haintchener Schützen erinnern an seine Amtszeit und sein Engagement als Vorsitzender.  Bereits vor 10 Jahren wurde Walter Wiesner zum Ehrenmitglied der Haintchener Schützen ernannt.

Die Trauerfeier findet am Mittwoch, 28. Dezember 2016 um 13.30 Uhr auf dem Friedhof in Haintchen statt. Die Urnenbeisetzung ist zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis. (rf)

Allgemein

 weihnachten-13

Das alte Jahr geht langsam zu Ende – Gelegenheit allen Mitgliedern und Freunden des Schützenvereins Hubertus Haintchen Danke zu sagen für die Unterstützung und die Mitarbeitim vergangenen Jahr. Im neuen Jahr werden wir unser 50 jähriges Jubiläum feiern – weitere Herausforderungen und Aufgaben stehen bevor – wir werden sie zusammen meistern.

So wünschen wir Euch allen, zugleich im Namen des gesamten Vorstandes

ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr.

Frank Hartmann                       Ulrich Bös

Allgemein

Großeinsatz für die Mitglieder des Schützenvereins Hubertus – innerhalb von zwei Tagen wurde das Dach des Schützenhauses erneuert und Freischneidemaßnahmen rund um das Schützenhaus durchgeführt. Seit dem Bau des Schützenhauses im Jahre 1973 war das Dach des Schützenhauses und der Schießstätte in die Jahre gekommen und wies bereits einige undichte Stellen auf, so der Vorsitzende Frank Hartmann. Dank der Unterstützung vieler Vereinsmitglieder ist nun diese Maßnahme, die schon lange geplant war, in Eigenleistung durchgeführt worden. Frank Hartmann dankte auch der Jagdgenossenschaft Haintchen und der Gemeinde Selters für die finanzielle Unterstützung, ohne die es nicht möglich gewesen wäre, die Kosten für diese Maßnahme zu schultern. Auch stehen die Schallschutzmaßnahmen am offenen Schießstand noch an, die im nächsten Jahr in Angriff genommen werden sollen. Doch zuerst wird das 50jährige Bestehen des Vereins gefeiert werden – der Termin steht schon lange fest – der 1. und 2. Juli 2017. Der Vorstand hat schon mit der Planung der Festveranstaltungen begonnen. (rf)

p1030952

 

 

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

img_7212

 

 

Allgemein