Jahreshauptversammlung 2014

Das Jagdliche Schießen auf den Kipphasen und den laufenden Keiler war im vergangenen Jahr die wichtigste Disziplin im Schießbetrieb der Haintchener Schützen und wird auch im neuen Jahr wieder  im Mittelpunkt stehen.

In der offenen Schießanlage, so Vorsitzender Josef Wenz, sollen in den nächsten Monaten weitere Schallschutzmaßnahmern durchgeführt werden. Anstelle eines Jagdlichen Schießwettbewerbs wird in diesem Jahr ein Pokalschießen für die Ortsvereine und die heimischen Stammtische stattfinden. In seinem Jahresbericht erwähnte der Vorsitzende vor allem die gut angenommene Meisterschaft im Großkaliber, bei der Christine Backes  mit einem einmaligen Ergebnis von 100 Ringen die männliche Konkurrenz hinter sich lassen konnte. Auch ein wieder einmal veranstaltetes Wildessen im Schützenhaus mit über 40 Gästen war eine vielversprechende Veranstaltung und sollte bald wiederholt werden. Gemäß der neuen Anforderungen des Gesetzes zur Neuregelung des Waffenrechts wurde eine erweiterte Haft- und Unfallversicherung abgeschlossen, die sowohl für Vereinsmitglieder als auch für Gastschützen und Nichtmitglieder gilt.

Der Vorsitzende dankte allen Mitgliedern, die sich im vergangenen Jahr für den Verein eingesetzt hatten – für die Arbeiten rund um das Schützenhaus, für die Holzwerbung, für den Thekendienst und für den Schießbetrieb.

Der Schießleiter für das Jagdliche Schießen Reinhold Kremer wies in seinem Jahresbericht vor allem auf die rege Nutzung des Schrot- und Kugelstandes hin; 141 Eintragungen von Einzelpersonen und Gruppen waren im Schießbuch verzeichnet.

Bei den anstehenden Neuwahlen wurde Josef Wenz für weitere 3 Jahre als Vorsitzender wiedergewählt. Auch der Schießleiter für das Jagdliche Schießen Reinhold Kremer und der 2. Kassierer Bernd Rau wurden in ihren Ämtern bestätigt. Der Schießbetrieb für Schüler und Jugendliche, so viele Stimmen aus der Versammlung, soll mit einem Luftgewehrwettbewerb wieder belebt und attraktiv gemacht werden. (rf)

Vorsitzender Josef Wenz, Schießleiter Reinhold Kremer, Schützenkönig Siegfried Zeilmann, 2. Kassiere Bernd Rau, Kassierer Walter Krabiell und 2. Vorsitzender Frank Hartmann (v.l.)  Foto: R. Fluck
Vorsitzender Josef Wenz, Schießleiter Reinhold Kremer, Schützenkönig Siegfried Zeilmann, 2. Kassiere Bernd Rau, Kassierer Walter Krabiell und 2. Vorsitzender Frank Hartmann (v.l.) Foto: R. Fluck

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *